Günther Friesinger

Der in Graz geborene Günther Friesinger ist Philosoph, Künstler, Kurator und Produzent. Ein großer Teil seiner Arbeiten entstehen im Rahmen des Kunstkollektivs monochrom dessen Mitbegründer er war. Friesinger lehrt Kulturmanagement, Produktion, Social Media und Ausstellungsdramaturgie an verschiedenen Universitäten in Österreich, Deutschland und der Schweiz. In den letzten Jahren setzt er sich verstärkt mit zukünftigen Arbeitsmodellen, Glücksforschung bis hin zum Thema Leerstände auseinander. Aktuelle Publikationen: ID/ENTITY: Entwürfe – Erzählungen – Perspektiven (2017), Digital Migration (2016), Intimacy: Plug-in – Exploit – Care (2016), OPEN CULTURE (2015), Context Hacking: How to Mess with Art, Media, Law and the Market (2013), Geistiges Eigentum und Originalität: Zur Politik der Wissens- und Kulturproduktion (2011), Urban Hacking: Cultural Jamming Strategies in the Risky Spaces of Modernity (2010). Tag-Cloud: Zeitgenössische Kunst, Aktivismus, Performance, Medientheorie, Cultural Studies, Science Fiction, freie Software und Urheberrechte.

http://www.friesinger.org

 

Getagged mit: , , ,